DVD

PROM QUEEN-FrontCover-FINALSprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Audio: Dolby Digital 2.0 surround
Bildformat: 1,85:1
Ländercode: 2
Specials: Dokumentation: Prom Fight – The Marc Hall Story (ca. 16 Min.), Original-Trailer, Biografien: Aaron Ashmore, Marie Tifo, Jean Pierre Bergeron, Tamara Hope, Mac Fyfe und Fiona Reid, Interview mit der Produzentin

PROM QUEEN

In der Kleinstadt Inniston geht der 17-jährige Marc Hall (Aaron Ashmore) auf eine katholische High-School. Freunde, Lehrer und auch die Eltern wissen, dass Marc schwul ist. Als Marc aber ankündigt, seinen Freund Jason (Mac Fyfe) als Tanzpartner zum Abschlussball mitzubringen, lehnt der Rektor dies ab. Marc wendet sich an den Schulausschuss, doch auch dort glaubt man, dass „homosexuell“ und „katholisch“ einfach nicht zusammengehören – erst recht nicht bei einer öffentlichen Feier an der Schule.
Aber diese altmodische Ansicht nimmt Marc nicht hin und kämpft, unterstützt durch einen Anwalt, um sein Recht. Plötzlich sind die Scheinwerfer der Nation auf ihn gerichtet und ein Mediengewitter beginnt, mit dessen Folgen er in seinen kühnsten Träumen nicht gerechnet hätte…

„Prom Queen“ nähert sich durch eine märchenhaft–pointierte Erzählweise einem brisanten gesellschaftlichen Thema humorvoll und einfühlsam. Mit Esprit und Charme wird die wahre Geschichte eines mutigen Teenagers erzählt, der zum Vorbild für Homosexuelle in aller Welt wurde.

Daten

OT: PROM QUEEN -THE MARC HALL STORY
Produktionsland: Kanada 2004
Laufzeit: ca. 88 Min.
Genre: Komödie/Drama
FSK: 12

Produktion

Regie: John L’Ecuyer (THE HUNGER, DIE FÄLLE DER SHIRLEY HOLMES, QUEER AS FOLK)
Buch: Michael MacLennan, Kent Staines
Produzenten: Heather Gordon Haldane, Mary Young Leckie
Ausführende Produzenten: Heather Gordon Haldane, Mary Young Leckie
Produktionsfirmen: Tapestry Pictures Inc., Tapestry Productions, CTV, Seville Pictures, Atlas Film & Medien
Kamera: Glenn Warner
Schnitt: Michael Lee
Musik: Gary Koftinoff

Besetzung

Aaron Ashmore (THE SKULLS II, TREED MURRAY, SAFETY OF OBJECTS)
Marie Tifo (SERAPHIN: UN HOMME ET SON PECHE)
Jean Pierre Bergeron (FREE MONEY, ALIAS)
Mac Fyfe (THE SKULLS)
Tamara Hope (SHALL WE DANCE)
Fiona Reid (BLOOD & DONUTS, MY BIG FAT GREEK WEDDING)